Zum Hauptinhalt springen
  • Titel: Alte Fahrbahnmarkierungen besser entfernen - Eschersheimer Landstraße und Hansaallee wieder sicher machen
  • Antragssteller*in: fraktionsunabhängig 
  • Datum: 04.04.2010 (letzte Aktualisierung des Sachstandes: 18.01.2012)
  • Beschreibung:

     

    Betreff:

    Alte Fahrbahnmarkierungen besser entfernen - Eschersheimer Landstraße und Hansaallee wieder sicher machen

    Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen, der Magistrat wird gebeten,

     

    a.) zu prüfen und zu berichten, ob es bei Änderungen von Fahrbahnmarkierungen andere als die bisher in Frankfurt praktizierten Möglichkeiten gibt, die nicht mehr benötigten Fahrspuren zu entfernen bzw. zu schwärzen.

    b.) Die Fahrbahnoberfläche der Eschersheimer Landstraße zwischen Eschenheimer Tor und Miquelallee und auf der Hansaallee zwischen Reuterweg und Miquellalle zeitnah wieder in einen Zustand zu versetzen, der es Autofahrern auch in den Abendstunden, bei nasser Fahrbahn ermöglicht die gültige Fahrbahnmarkierung deutlich zu erkennen.

     

    Begründung:

    Auf vielen Straßen im gesamten Stadtgebiet wurden u.a. für die vielen neu eingerichteten Fahrradwege und für Dauerbaustellen die Fahrbahnmarkierungen geändert.

     

    Oft wurden wie z.B. auf der Eschersheimer Landstraße zwischen Eschenheimer Tor und Miquelallee und auf der Hansaalle zwischen Reuterweg und Miquelallee die nicht mehr benötigten Markierungen so beseitigt, dass sie in den Abendstunden und bei nasser Straße Spiegelungen entstehen lassen, die es Autofahrern teils unmöglich machen, die neue von der alten Markierung zu unterscheiden, so dass viele Autofahrer die richtige Fahrbahnführung nicht mehr erkennen können.

    Antragstellende Person(en):

               Stadtv. Wolff Holtz

    Vertraulichkeit: Nein

    dazugehörende Vorlage:

               Bericht des Magistrats vom 27.08.2010,

    B 564

    Zuständige Ausschüsse:

              Verkehrsausschuss

    Beratung im Ortsbeirat: 2, 3

    Versandpaket: 07.04.2010

    Beratungsergebnisse:

    45. Sitzung des OBR 2 am 10.05.2010

    , TO I, TOP 21

     

     

     

     

    Beschluss:

    Die Vorlage NR 1800 dient zur Kenntnis.

    Abstimmung:

    Einstimmige Annahme

    41. Sitzung des Verkehrsausschusses am 18.05.2010

    , TO I, TOP 10

     

     

     

     

    Beschluss:

    nicht auf TO

    Die Vorlage NR 1800 wird dem Magistrat zur Prüfung und Berichterstattung überwiesen.

    (Ermächtigung gemäß § 12 GOS)

    Abstimmung:

    CDU, SPD, GRÜNE, LINKE., FDP und FAG gegen FREIE WÄHLER (= Annahme)

    Sonstige Voten/Protokollerklärung:

    Stv. Schenk (= Annahme)

    44. Sitzung des OBR 3 am 20.05.2010

    , TO II, TOP 35

     

     

     

     

    Beschluss:

    Der Vorlage NR 1800 wird zugestimmt.

    Abstimmung:

    CDU, SPD, FDP und ÖkoLinX-ARL gegen GRÜNE und LINKE. (= Ablehnung)

    Beschlussausfertigung(en):

    § 8067

    , 41. Sitzung des Verkehrsausschusses vom 18.05.2010

    Aktenzeichen: 66 7

  • Nummer: 1800
  • Abstimmung der FRAKTION:
  • Ortsbeirat: Westend 
  • Typ: NR