Skip to main content

Pressemitteilung: Richtigstellung zu Artikel in "Frankfurter Neue Presse”

|   Newsbeiträge

Die Berichterstattung der "Frankfurter Neuen Presse" vom 12.12.2019 zur Gastronomie entspricht nicht den Aussagen unseres Abgeordneten Thomas Schmitt (Freie Wähler). Eine Richtigstellung.

Entgegen der Berichterstattung in der “Frankfurter Neuen Presse” vom 12.12.2019 im Artikel „Neuer Pächter: kein Vitamin B im Spiel“ hat der Abgeordnete Thomas Schmitt (Freie Wähler) von DIE FRAKTION – der Zusammenschluss von Die PARTEI, Piratenpartei und Freie Wähler im Stadtparlament – nicht die schwägerliche verwandtschaftliche Beziehung zwischen dem Oberbürgermeister Peter Feldmann und dem neuen Pächter der Restauration im Saalbau Bornheim postuliert. Wie in der Frage F 2222 in der Plenarsitzung vom 12.12.2019 der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung dargelegt, handelt es sich hierbei um eine kolportierte Vermutung, was die Formulierung und Darstellung der “augenscheinlichen” familiären Verquickung in der Frage unterstreicht.

Angesichts der derzeit im Raum stehenden Vermutungen gegenüber Oberbürgermeister Peter Feldmann bezüglich Fragen der Compliance hält Schmitt die Klärung dieser Vermutungen für geboten. “Verwandtschaftliche Verhältnisse dürfen nicht die Vergabe öffentlicher Pachtverhältnisse beeinflussen”, betont Schmitt das Interesse an der Aufklärung der im Raum stehenden Vermutungen: „Transparenz muss das oberste Gebot allen städtischen Handelns seins.“

Zurück